Alexandra Ostapenko

Schauspielerin

wurde 1988 in Tiraspol/Moldawien geboren, begann eine Ausbildung zur Tänzerin und studierte an der Universität Augsburg Romanistik und Literaturwissenschaften. Während des Schauspielstudiums an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover gastierte sie am Oldenburgischen Staatstheater in Millers „Alle meine Söhne“. Nach dem Studium gastierte sie am Schauspiel Hannover in „John Gabriel Borkman“ (Regie: Tom Kühnel) und an den Westfälischen Kammerspielen Paderborn in „Endstation Sehnsucht“ (Regie: Judith Kuhnert). Am Schlosstheater Celle war sie in „Frau Müller muss weg“ (Regie: Alice Asper) und in „Pippi Langstrumpf“ (Regie: Nina Pichler) und am Staatstheater Oldenburg in ,,Liliom‘‘( Regie:Alexander Simon) zu sehen. Alexandra Ostapenko ist seit der Spielzeit 2017/18 Ensemblemitglied am Theater Erlangen.

Zu sehen in:

Golden House (UA)
nach dem Roman von Salman Rushdie, übersetzt von Sabine Herting,
für die Bühne bearbeitet von Thomas Krupa

Willkommen
von Lutz Hübner und Sarah Nemitz

Die Physiker
Komödie von Friedrich Dürrenmatt

Malala - Mädchen mit Buch (mobil)
von Nick Wood, mobiles Klassenzimmerstück

zurück zur Übersicht