Stellenausschreibungen

Das Theater der kinder- und familienfreundlichen Stadt Erlangen sucht für das Vorzimmer der Intendanz zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet eine

GESCHÄFTSZIMMERKRAFT (w/m/d)
Stellenwert: EG 6 TVöD
(nach Geschäftszimmerkraftregelung der Stadt Erlangen)
Arbeitszeit: 30 Std./Wo.

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Sekretariatstätigkeiten, insbesondere Post, E-Mail, Terminkoordination und -vereinbarungen, Organisation von Bürobedarf und -materialien, Protokoll- sowie Aktenführung
  • Pflege von E-Mail-Verzeichnissen sowie den sonstigen Verzeichnisstrukturen des Geschäftszimmers
  • Arbeit mit eGovernment-Programmen
  • Bearbeitung von NV-Bühne und Künstlerverträgen
  • Abwicklung des Schriftverkehrs in allgemeinen Angelegenheiten
  • Vorbereitung und Abrechnung von Dienstreisen

Wir erwarten:

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung als Verwaltungsfachangestellter bzw. Kauffrau/mann für Büromanagement oder eine abgeschlossene Berufsausbildung als Rechtsanwaltsfachangestellter
    bzw. Veranstaltungskauf
    frau/mann oder den abgeschlossenen Beschäftigtenlehrgang I (BL I)
  • hohes Maß an Organisationsgeschick und Motivation sowie eine sorgfältige und teamorientierte Arbeitsweise
  • Flexibilität, Kommunikationsfähigkeit und schnelle Auffassungsgabe
  • gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit sowie ein freundliches, sicheres und gewandtes Auftreten
  • gute EDV- und MS-Office-Kenntnisse (Word, Excel, Outlook, PowerPoint) sowie die Bereitschaft, sich in die fachspezifischen Programme einzuarbeiten
  • Bereitwilligkeit, die Arbeitszeit überwiegend nachmittags einzubringen sowie zur Urlaubseinbringung größtenteils während der Theaterferien im Sommer

Wir bieten:

  • Fortbildung zur Förderung der persönlichen und beruflichen Weiterbildung
  • attraktive betriebliche Altersvorsorge für Tarifbeschäftigte und umfangreiche Sozialleistungen sowie Gewährung von vermögenswirksamen Leistungen
  • vergünstigtes VGN-Ticket / FirmenAbo sowie Zuschuss für den öffentlichen Personennahverkehr
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement

Kontakt: Frau Bär, Tel. 09131 86-1259
Bewerbungsfrist bis: 18.03.2019
Stellen-ID: 494543
Wir bitten Sie, die Onlineplattform www.interamt.de zu nutzen und von Bewerbungen auf dem Postweg oder per E-Mail abzusehen. Bewerbungen, die auf dem Postweg bei uns eingehen, werden nach Abschluss
des Ver fahrens nicht zurückgeschickt.

Weitere Informationen finden Sie unter
https://www.interamt.de/koop/app/stelle?id=494543

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Die Stadt Erlangen verfolgt eine Politik der Chancengleichheit und freut sich über Bewerbungen von Interessent*innen unabhängig von ihrer Nationalität und Herkunft. Wegen der im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren zu erhebenden personenbezogenen Daten bitten wir Sie unsere Informationen nach Art. 13 und 14 Datenschutzgrundverordnung unter www.erlangen.de zu beachten.

LEITUNG PRESSE- UND ÖFFENTLICHKEITSARBEIT (m/w/d)

Das Theater Erlangen sucht ab der Spielzeit 2019/20 eine neue Leitung für den Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Marketing
Das älteste bespielte Barocktheater Süddeutschlands feiert in der Spielzeit 2018/19 sein 300-jähriges Jubiläum. Auf zwei Bühnen kommen 12 bis 14 Inszenierungen pro Spielzeit zur Premiere. Außerdem gibt es eine Bürgerbühne, Spielclubs, Aktionen in der Stadt, unterschiedliche Extras und weitere vielfältige Formate. Um die Veränderungen und Anforderungen eines modernen Stadttheaters kritisch zu begleiten, führt das Theater Erlangen zudem regelmäßig Veranstaltungen zum Thema Stadttheater der Zukunft durch und bindet seine Mitarbeiter*innen in diesen Prozess aktiv mit ein.

Für die abwechslungsreiche Tätigkeit wird eine kommunikationsstarke Persönlichkeit mit Erfahrungen im Bereich der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit an einem Theater oder einer anderen Kulturinstitution sowie Leitungserfahrung gesucht.

Zu Ihren Aufgaben gehört u. a. die strategische Ausrichtung des Theaters in Bezug auf alle Bereiche der Öffentlichkeitsarbeit in Abstimmung mit der Theaterleitung, sowie das Entwickeln und Umsetzen von inhaltlichen und visuellen Konzepten in enger Zusammenarbeit mit Dramaturgie und Intendanz. Als neue Leitung der Abteilung strukturieren Sie die Bereiche Presse, Marketing, Social Media und Vertrieb – gemeinsam mit zwei Mitarbeitenden. Darüber hinaus sollten Sie mit Ihrem Team Marketing- und Werbekonzepte entwickeln, welche sie dann gemeinsam umsetzen.

Teamfähigkeit, offene Kommunikation, strukturiertes und selbständiges Arbeiten sind genauso erforderlich wie die Fähigkeit zu abteilungsübergreifendem Arbeiten, Kreativität und der Vernetzung in die Stadt hinein.

Das Vertragsverhältnis richtet sich nach NV Bühne. Die Vergütung erfolgt nach Absprache. Menschen mit Behinderungen werden bei gleicher persönlicher und fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Diese werden gebeten, sofern sie ihre Schwerbehinderung anzeigen möchten, einen geeigneten Nachweis beizufügen. Ausdrücklich erwünscht sind Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Bitte schicken Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis spätestens 14.04.2019 an:

Theater Erlangen
Öffentlichkeitsarbeit
Wiebke Goldhammer
Hauptstr. 55
91054 Erlangen
wiebke.goldhammer@stadt.erlangen.de
Tel 09131.862884

Bitte beachten Sie: die Bewerbungsgespräche finden noch im April 2019 statt!

Elektronische Bewerbungen sind ausdrücklich erwünscht. Wir bitten Sie dabei, alle wesentlichen Unterlagen in einer PDF-Datei von maximal 3 MB Größe zusammenzufassen. Mit der Abgabe Ihrer Bewerbung erklären Sie sich mit der elektronischen Speicherung Ihrer Daten gemäß unserer Datenschutzrichtlinie einverstanden. Bitte reichen Sie uns postalische Bewerbungsunterlagen nur in Kopie ein, da diese nach Abschluss des Auswahlverfahrens nicht zurückgesandt werden können; sie werden unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet.

Fahrt- und Übernachtungskosten zu Vorstellungsgesprächen werden nicht erstattet.

Das Theater Erlangen hält sich an das Leitbild, das mit den Mitarbeitenden des Theater Erlangen entwickelt wurde und verpflichtet sich dem vom Deutschen Bühnenverein veröffentlichten wertebasierten Verhaltenskodex.