300 Jahre

Am 10.01.1719 eröffnete der Markgraf Georg Wilhelm von Brandenburg-Bayreuth das in seinem Auftrag erbaute „Hochfürstliche Opern- und Komödienhaus“. Nun, 300 Jahre und viele Theateraufführungen später, wollen wir mit den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Erlangen das nunmehr älteste bespielte Barocktheater Süddeutschlands gebührend feiern.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH,
ALTES HAUS!
Jubiläumswochenende 18.—20.01.19

18.01.19
FESTAKT und BUCHPRÄSENTATION zum 300-jährigen Jubiläum
ab 18:00 Uhr, Markgrafentheater

DER AUFHALTSAME AUFSTIEG DES ARTURO UI
Gangsterparabel von Bertolt Brecht
19:30 Uhr, Markgrafentheater
Regie: Elina Finkel
Anschließend Feier mit Buffet und Musik

19.01.19
SYMPOSIUM zum Thema Stadttheater der Zukunft
19:00 Uhr, Foyercafé

20.01.19
DAS JUBILÄUMSFEST
in Zusammenarbeit mit dem Förderverein Theater Erlangen
ab 11:00 Uhr, Markgrafentheater

BED & BREAKFAST
Gastspiel
11.04. bis 13.04.19, Bühne Markgrafentheater
Dauer: die ganze Nacht, inklusive Frühstück
Direkt auf der Bühne des Markgrafentheaters übernachten und ganz offiziell im Theater schlafen? Das Gastspiel BED & BREAKFAST macht es möglich! Heike Schmidt und Thilo Thomas Krigar ziehen von Bett zu Bett und begleiten das Einschlafen mit Gute-Nacht-Geschichten, Schlafliedern oder Gedichten.

THEATER IN ERLANGEN - Orte, Geschichte(n) und Perspektiven
Ringvorlesung
24.04.—24.07.19
Interdisziplinäres Zentrum Ästhetische Bildung der FAU zu Gast
mittwochs, 19:00—21:00 Uhr, abwechselnd im Foyercafé des Markgrafentheaters und im Experimentiertheater der Universität.

ZÄHL BIS 300!
Festwochenende mit drei Premieren
03.—05.05.19

FARM DER TIERE
Live-Film-Inszenierung von Klaus Gehre nach der Parabel von
George Orwell und der Bühnenbearbeitung von Peter Hall
Premiere: 03.05.19, 19:30 Uhr, Markgrafentheater

GEWINNERINSZENIERUNG
Regienachwuchswettbewerb Vol. III Macht
Premiere: 04.05.19, 20:00 Uhr, Garage

KULTURSONNTAG
05.05.19, im Theater Erlangen und verschiedenen Kulturinstitutionen

WO WOHNEN?
Ein Projekt der Erlanger Bürgerbühne
Premiere: 05.05.19, Theaterhof
Weitere Vorstellungen im Stadtraum