Draußen vor der Tür

Heimkehrdrama von Wolfgang Borchert

Beckmann kehrt nach drei Jahren Kriegsgefangenschaft versehrt an Körper und Seele nach Hause zurück und muss erleben, dass er nirgendwo ankommt. Seine Frau hat einen anderen gefunden, seine Eltern sind gestorben, die Verantwortung für den Tod von elf Männern unter seinem Befehl kann er nicht an seinen Vorgesetzten abgeben. Eine neue Liebe vermehrt seine Schuld nur weiter. Sogar die Elbe spuckt den Lebensmüden ans Ufer zurück. Gott wird in Borcherts expressionistisch geprägtem Nachkriegsstück zum kleinlauten Verlierer, und der Tod rülpst ununterbrochen vor Übersättigung. Nur ein Schauspieler und ein Musiker führen Beckmann in dieser konzentrierten, poetischen Fassung schlüssig ins Heute und legen dabei besonderes Gewicht darauf, dass er nicht nur Opfer, sondern auch Täter ist.

Konzept ... Enrique Fiß, Maria Sendlhofer
Regie ... Maria Sendlhofer
Musik ... Niklas Handrich

Spielort

Garage

Termine

ab 14 Jahren