Ludomir Franczak: Odzyskane

Im Rahmen des 20. Internationalen figuren.theater.festival 2017

„Ziemie Odzyskane“ („wiedergewonnene Gebiete“) ist der polnische Begriff für die ehemaligen Ostgebiete des Deutschen Reichs – konkrete physikalische Orte, aber auch persönliche und kollektiv geformte Gedankenräume. Fragmentarische Lebensläufe von Menschen an der Schwelle zwischen zwei Kulturen bilden den Ursprung von Ludomir Franczaks multimedialer Spurensuche. Dokumente, Bilder, Audioaufnahmen und sprachliche Fragmente werden zu Darstellern und Zeitzeugen auf Franczaks Reise in die Vergangenheit Polens. Mäandernd zwischen Historie, Erinnerung und Fiktion, verknüpfen sich die Bruchstücke zu einer unvollständigen Erzählung – sie erschaffen eine alternative Welt und schreiben die Vergangenheit auf fesselnde Weise neu. Ludomir Franczaks Arbeiten kreisen um schwer fassbare Themen wie Erinnerung, Identität und Geschichte. Ausgehend von ortsspezifischen Installationen, findet er im Zusammenspiel aus Bildender Kunst, Theater, Literatur und Dokumentation den Rahmen, die Komplexität dieser universellen, aber auch sehr persönlichen Themen Schicht für Schicht aufzudecken.

Konzept, Skript, Regie, Spiel: Ludomir Franczak; Musik: Marcin Dymiter; Kostüme: Magdalena Franczak; Stimmen: Irena Jun, Andrzej Golejewski, Stefan Filipowicz, Mateusz Nowak, Dorota Lesiak, Katarzyna Duma, Magdalena Franczak, Wiktoria Wrzyszcz, Emil Franczak, Stimmensynthesizer; Übersetzungen: Iwona Nowacka; Produktion: Centrum Rezydencji Teatralnej Scena Robocza

Spielort

Garage

Termine