Tim Spooner: The Assembly of Animals (ab 3)

Im Rahmen des 20. Internationalen figuren.theater.festival 2017

Grellbunte animierte Kreaturen, lumineszierende Flüssigkeiten und bizarre mechanische Tierwesen, wie von unsichtbarer Hand in Bewegung versetzt – „The Assembly of Animals“ gleicht einem bizarren Kuriositätenkabinett, einer metaphysischen Puppenshow, die den Zuschauer abtauchen lässt in eine zerbrechliche Welt aus Alltagsgegenständen, Klängen und Figuren. Im Zentrum des Stücks steht die
Beschaffenheit der Tiere selbst – in einer verschachtelten Reihe von Experimenten und Operationen werden sie zerlegt, vergrößert, geschrumpft, neu zusammengesetzt und so nach und nach zum Leben erweckt. Tim Spooner macht es sich zur Aufgabe, unser Verständnis der physikalischen Welt zu erweitern, indem er das einzigartige Innenleben seiner animierten Objekte offenbart. Spooners Arbeiten
bewegen sich zwischen Bildender Kunst, wissenschaftlichen Materialexperimenten und modernem Figurentheater, immer auf der Suche, die Geheimnisse der Welt zu ergründen.

Im Anschluss an die Vorstellungen ist das Publikum herzlich eingeladen, die faszinierende Zusammenkunft der Tiere näher zu erkunden.

Idee, Konzept: Tim Spooner; Spiel: Tim Spooner, Natasha Poledica, Marty Langthorne; Lichtdesign: Marty Langthorne; Produktion, Tourmanagement: Ania Obolewicz, Artsadmin

In Koproduktion mit: TJP – Centre Dramatique National d’Alsace Strasbourg | Mit Unterstützung von: Cambridge Junction | Gefördert von: National Lottery/Arts Council England

Spielort

Glocken-Lichtspiele

Termine