Work in Progress

Stückentwicklung zur Utopie „Arbeit“ mit Schauspieler*innen und Bürger*innen

Mit dem Themenkomplex Arbeit im Kontext von Lebenssinn und Lebenszeit, Wertigkeit und Identität beschäftigt sich die Stückentwicklung „Work in Progress“. Was macht Arbeit überhaupt zu Arbeit? Wo und wie bestimmt sie unser Leben? Was brauchen wir tatsächlich von unserer Arbeit, um gut leben zu können? Eine bunte Gruppe aus professionellen und nicht-profesionellen Spieler*innen setzt sich mit dem Verständnis von Arbeit auseinander und findet gemeinsam eine oder mehrere Utopien für ein zukünftiges Verständnis von Arbeit.

Konzept, Regie: Annika Schweizer
Ausstattung: Julie Junge
Video/Audio: Sebastian Kösters
Dramaturgie: Karoline Felsmann

Spielort

Stadtbibliothek Erlangen, Marktplatz 1, 91054 Erlangen

Termine