Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft

Eröffnungsveranstaltung

Das Theater Erlangen verfügt über in begrenztes Kartenkontingent für die Jahrestagung. Bitte schreiben Sie bei Interesse eine Mail an service@theater-erlangen.de

15:00 - 17:00 Uhr, Foyercafé
Eingänge, Auftritte, Passagen: Das Markgrafentheater und seine Stadt
Chairs: Prof. Dr. Clemens Risi, Dr. Hans-Friedrich Bormann

Im Jahr 2019 wird der 300. Jahrestag der Eröffnung des Erlanger Markgrafentheaters gefeiert, einem der ältesten noch bespielten Barocktheater. Im Vorgriff auf dieses Jubiläum sollen im Rahmen der GfM-Jahrestagung Zwischenergebnisse aktueller Forschungen zu seiner Geschichte und Gegenwart präsentiert werden. Von besonderem Interesse ist dabei das Verhältnis der Institution Theater zu ihrem städtischen Umfeld, wie es in den wechselnden politischen und ökonomischen Organisationsformen (Hoftheater, bürgerliches Liebhabertheater, Stadttheater), der Architektur (Gebäudeensemble, Umbauten, Fassaden- und Foyergestaltung), den bühnentechnischen und inszenatorischen Optionen (vom Opernhaus zum Sprechtheater), seinem öffentlichen Bild (kulturpolitische Funktion, Definition und Adressierung des Publikums) sowie, nicht zuletzt, der Sammlung und Aufbereitung von Archivalien zum Ausdruck kommt.

17:30–19:00 Uhr, Markgrafentheater
Vortrag von Marc Augé
Qu‘est-ce que l‘espace médiatique?
In französischer Sprache mit
deutschen Übertiteln

21:00 Uhr, , Markgrafentheater
Live-Makrokinematographie
Die Unendlichkeit in einer Petrischale
mit Roman de Giuli und musikalischer Begleitung

Nähere Informationen
www.gfm2017.de

Spielort

Foyercafé & Markgrafentheater
Kartenanfrage über service@theater-erlangen.de

In Kooperation mit dem
Institut für Theater- und Medienwissenschaft
der FAU Erlangen-
Nürnberg

Termine