Bürger Inklusive (alterslos)

In Kooperation des Theater Erlangen und der Lebenshilfe sowie dem Büro für Chancengleichheit und Vielfalt der Stadt Erlangen entstand zum Auftakt der Spielzeit 2016/17 das Theaterprojekt „Bürger inklusive“, das mit ihrem Theaterstück „Schneewittchen und die Reise ins Ich“ im Sommer 2017 erfolgreich Premiere feierte.

Dieses Theaterprojekt richtet sich an alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, die die vielseitige Welt des Theaters kennenlernen möchten. Dabei spielt das Thema Inklusion eine große Rolle. Denn so facettenreich unser Wesen ist, so vielschichtig dürfen auch die Mitspieler*innen dieses Projektes sein. Willkommen ist bei uns jeder, ob mit oder ohne Behinderung, Migrationshintergrund, schauspielerischer Erfahrung, usw. - auch gibt es keine Altersbegrenzung.

BÜRGER INKLUSIVE findet unter der Leitung von Regisseurin und Theaterpädagogin Sandra Weissmann-Ballbach statt und setzt sich zum Ziel, jedem Interessierten den Zugang zum Theaterspielen und die Teilhabe an einem Theaterstück unter professionellen Bedingungen zu ermöglichen.
Für die kommende Spielzeit 2017/18 plant die Gruppe ein Theaterstück mit den Spieltechniken des Maskentheaters.

Diese Form des Theaterspielens, das ohne Worte auskommt und verstärkt durch das Einsetzen von Körpersprache in den Vordergrund tritt, ermöglicht den Darstellern eine große Brandbreite an Möglichkeiten, sich auszudrücken, in Charaktere einzufinden und sich auch im Theaterspiel ohne Sprache auszuprobieren. Die Proben finden von September 2017 - Juni 2018 statt und es werden vier Aufführungen vom 28.06. - 01.07.18 in der Theater Garage zu sehen sein.

Weitere Informationen über die aktuelle Produktion gibt es auf unserer Facebook-Seite. Die Filmaufnahmen zum Theaterstück „Schneewittchen und die Reise in Ich“ sind hier zu sehen.

In diesem Theaterstück tritt Schneewittchen eine ungewöhnliche Reise in ihr Inneres an. Mit Unterstützung ihres Gewissens trifft sie dort auf sieben innere Anteile, die ihr vorher nicht bewusst waren. Mit ihnen in Kontakt zu treten und auch die unliebsamen Seiten ihres Selbst anzunehmen stellt sich schwieriger heraus, als gedacht. Doch Schneewittchen beschließt, die durchaus spannende Reise ins Ungelöste zu wagen.

Anmeldung und Information: theaterpaedagogik@theatererlangen.de