Caspar Bankert

Regisseur

Caspar Bankert ist ausgebildeter Puppenspieler. Als Gründungsmitglied des Game-Theater-Kollektivs komplexbrigade arbeitet er außerdem als Game Designer und Performer, entwickelt Konzepte und programmiert – bisher an Theatern und Festivals in Berlin, Düsseldorf, Bern, Erlangen und Chemnitz. Aufgewachsen in Halle (Saale) studierte Caspar 2012-2016 Zeitgenössische Puppenspielkunst an der HfS „Ernst Busch“ Berlin. Als Puppen- und Schauspieler trat er unter anderem auf in „Ein Exorzismus“, „Can I leave now?“, „Mein Fleisch“ oder „Moby Dick“ am Maxim Gorki Theater Berlin, dem Theater an der Parkaue, der Schaubude Berlin und auf diversen Festivals.

2015 folgte die deutsch-indonesische Koproduktion „Senlima – journey with no limits“, die in Jogjakarta, Jakarta, Turin, Berlin und Konstanz gezeigt wurde. Aktuell war Caspar zu sehen am Schauspiel Leipzig und den Landesbühnen Sachsen sowie als Mitglied der Theatergruppe das hybris. Im Herbst 2018 entsteht eine Neuproduktion am Schauspiel Frankfurt, für die Caspar auch das Figurendesign übernimmt.

komplexbrigade.com