Hannes Kapsch

Regisseur

Hannes Kapsch entwickelt partizipative Projekte, die Digitale Kulturen und Theater miteinander verbinden – vor allem als Gründungsmitglied des Game-Theater-Kollektivs komplexbrigade, bisher an Theatern und Festivals in Berlin, Düsseldorf, Bern, Erlangen und Chemnitz. Hannes ist geborener Berliner und arbeitete zunächst im Bereich Opernregie. 2008 war er Semifinalist beim Ring Award (Internationaler Wettbewerb für Opernregie und Bühnenbild) in Graz, 2011 ebendort Finalist (Regie und Bühnenentwurf „Die Fledermaus“). Bis 2016 studierte Hannes Zeitgenössische Puppenspielkunst an der HfS „Ernst Busch“.

Es folgten Auftritte u. a. in Berlin und Erlangen sowie seit 2015 regelmäßig mit dem Gewandhausorchester Leipzig. Außerdem entstanden eigene Regiearbeiten („Le sacre du printemps“ 2014, „Odysseus im Sturm – 17 Tage nunmehr“ 2016). Aktuell entwickelt Hannes zusammen mit der Schweizer Gruppe mnemoy ein Alternate-Reality-Game im Stadtraum von Solothurn. Daneben ist er regelmäßig mit Vorträgen und auf Panels zum Thema Games und Theater vertreten.

komplexbrigade.com