Hannes Strobl

Hannes Strobl arbeitet in unterschiedlichen audiovisuellen Feldern wie Performances, Klanginstallationen, Kompositionen für Theater und Videoarbeiten. Wesentlicher Ausgangspunkt seiner Musik ist das klangbasierte Potential am elektrischen Bass/Kontrabass. Schwerpunkt seines Interesses am Instrument sowie seiner kompositorischen Tätigkeit liegt in den letzten Jahren vermehrt bei musikalischen Ausdrucksformen vor dem Hintergrund des urbanen Klangraums als auch

Klanginstallationen, deren Ausgangspunkt in der Beziehung von Klang und architektonischem Raum liegt. Seit 2000 arbeitet er mit Sam Auinger unter dem Projektnamen TAMTAM zusammen. Seit 2004 ist er Teil der postdramatischen Theatergruppe Double Lucky Productions von Chris Kondek. 2008 gründete Hannes Strobl das Projekt Denseland mit David Moss und Hanno Leichtmann. 2012 entsteht mit Reinhold Friedl (Ensemle Zeitkratzer) das Projekt P.O.P. (Psycholgy of Perception).