Mathilde Lehmann

Regisseurin

Mathilde Lehmann wurde 1991 in Halle/Saale geboren und studierte Dramaturgie an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig. Ab 2015 war sie Dramaturgieassistentin am Theater der Jungen Welt und wurde im Studiengang Regie an der Bayerischen Theaterakademie August Everding aufgenommen.

Seit 2016 ist sie Regieassistentin am Theater Bremen. Im Februar 2018 schloss Mathilde Lehmann das Regiestudium mit der Masterarbeit „Zur Aufständigkeit des weiblichen Subjektes im Theater der Gegenwart“, und mit einer Masterinszenierung zum Thema „Vermittelbarkeit der Erinnerungen“ ab, die auch in Leipzig, München und Bremen zu sehen war.