Eva Christina Bär

Eva Christina Bär wurde 1975 in Rothenburg ob der Tauber geboren und studierte Design und Produkt- und Projektmanagement in Oberfranken und Barcelona. Neben dem Studium machte sie eine Weiterbildung zur Beauftragten für Qualitätsmanagementsysteme und interne Audits. Nach dem Studium arbeitete sie als Designerin und Qualitätsmanagerin in Deutschland, der Türkei, China und Spanien.
Im Jahr 2004 wechselte sie hauptberuflich in das Kulturfach und war für verschiedene Plattenfirmen für die Tour- und Konzertpromotion sowie Tourbegleitung für nationale und internationale Künstler-, Schauspieler und Sprechergruppen, u. a. Motörhead, Till Brönner, Daniel Brühl, King Khan, Christian Brückner, Mardi Gras.bb uvm. tätig.

Im Jahr 2007 verschlug es Eva Christina Bär wieder zurück nach Franken. Nach der Booking- und Programmleitung sowie der Leitung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für die älteste und größte Musikinitiative in Bayern, die Musikzentrale Nürnberg e. V., übernahm sie 2011 deren Geschäftsführung.
Daneben arbeitete sie als Projektkoordinatorin für das Bardentreffen und die Museen am Kulturreferat Nürnberg sowie das Taubertalfestival in Rothenburg o. T. Sie war Gründungsmitglied, 1. Vorstand und Festival- und Programmleitung des Brückenfestival e. V. und ist seit 2014 ehrenamtliches Mitglied des Stadtrates der Stadt Nürnberg.
Seit der Spielzeit 2018/19 ist Eva Christina Bär als Verwaltungsleiterin und stellvertretende Amtsleiterin am Theater Erlangen.