Festwochenende

Fr. 03.05.19, 19:30 Uhr, Markgrafentheater
Premiere
FARM DER TIERE
Live-Film-Inszenierung von Klaus Gehre nach George Orwell

Den Anfang macht am Freitag eine ungewöhnliche Live-Film-Inszenierung von Orwells FARM DER TIERE.
Old Major ruft zur Revolution auf, um seinen Traum wahr werden zu lassen: „Alle sind gleich!“ und gemeinsam sind sie stark. So vertreiben sie Mr. Jones von seiner Farm und übernehmen sie. Ganz nach den Sieben Geboten wollen sie alles teilen, gerecht und frei leben. Aber Demokratie kann anstrengend sein. Das Gemeinschaftsleben will organisiert sein. Schnell entwickelt sich Napoleon zum neuen Tyrann und aus dem Traum wird ein Trauma.
Mit vier Live-Kameras, viel Musik und vertonten Texten tauchen die sechs Spieler*innen in eine ganz eigene, fabelhafte Welt ein.

Sa. 04.05.19, 20:00 Uhr, Garage
Uraufführung
FEMDOM - Manifest einer neuen Weiblichkeit (UA)
von Mathilde Lehmann

2019 ist es endlich Zeit für Female Dominance! FemDom definiert die Frau als Alphatier und den Mann als das „Nebenihr“. Wir fordern eine neu gelebte Weiblichkeit, die sich nicht mehr in Abhängigkeit vom Mann definiert. Die Frau fragt nicht, sie tut. Die Frau an sich ist Macht.
In unserem theatralen Versuchsaufbau durchlaufen eine Frau und ein Mann eine Vielzahl an Utopien, schaffen sich ab und erschaffen sich neu, um am Ende eine Regierungsform anzubieten, die das Patriarchat endgültig beendet und durch eine neue, bessere Welt ersetzt. Und vielleicht führt dieses Experiment über einen Weg durch die Extreme zu einem Plädoyer für die Gleichberechtigung.

So. 05.05.19, ab 14:00 Uhr
THEATERFEST
im Rahmen des 3. Erlanger Kultursonntags

Beim THEATERFEST ist unter anderem das Jugendstück HUCK FINN zu sehen, welches sonst nur in Erlanger Klassenzimmern gezeigt wird. Außerdem ist die Erlanger Sing- und Musikschule mit Barock und Jazzkonzerten zu Gast. Auch unser Ensemble ist beim "Lebendigen Theater-Quiz" dabei, es können Selfies in Barockkostümen gemacht werden und vieles mehr.

So. 05.05.19, 17:00 Uhr, Theaterhof
Uraufführung
WO WOHNEN?
Stationendrama der Bürgerbühne des Theater Erlangen

WO WOHNEN? ist das Stationendrama der in diesem Jahr neu gegründeten Bürgerbühne. Im Theaterhof präsentieren die 15 Erlanger*innen den ersten Teil einer Trilogie, die an drei Orten der Stadt verschiedene Sichtweisen auf das Thema Wohnen ermöglichen.