Annalena Küspert

Autorin

Annalena Küspert, geboren in der Schweiz und aufgewachsen am Bodensee, hat deutsche und englische Literaturwissenschaft in Berlin, Cambridge und Würzburg studiert, wo sie neben ihrem Studium als Assistentin der Dramaturgie am Mainfranken Theater tätig war. Von 2013 bis 2016 war sie am Badischen Staatstheater Karlsruhe als Schauspieldramaturgin und stellv. Leiterin des Jungen Staatstheaters engagiert. Ihre Fassung von Die Bremer Stadtmusikanten war 2017 als Familienstück am Theater Osnabrück, ihre Bearbeitung des Romans Ins Nordlicht blicken von Cornelia Franz ist seit Januar 2018 in Saarbrücken zu sehen.

Für das Jugendstück am wasser (14+), einem Auftragswerk für das Theater Konstanz, hat sich Annalena Küspert 2019 mit der Rüstungsindustrie am Bodensee auseinandergesetzt; der Text war für den Deutschen Jugendtheaterpreis 2020 nominiert. Das Kinderstück Andersons Müllfahrt (8+), das am Theater Osnabrück uraufgeführt wurde, ist im Rahmen der Nah dran!-Förderung entstanden. Das Stück GRNDGSTZ, das sie gemeinsam mit ihrem Mann Konstantin Küspert schrieb, kommt in der Spielzeit 2020/21 am Theater Erlangen zur Uraufführung.

Foto © Max Zerrahn