Sandra Dehler

Produktionsleiterin

Sandra Dehler studierte Performance Design am Liverpool Institute for Performing Arts (UK) und Modedesign an der ESMOD und der Akademie für Mode und Design in München. Seit 2001 gestaltet sie Bühnen- und Kostümbilder sowohl für „klassische“ Theaterformen wie Schauspiel, Tanz, Musiktheater als auch experimentelle oder partizipative Projekte an theaterunüblichen Orten. Sie arbeitete z. B. am Landestheater Linz, DJKT Plzeň, Oper Halle, Unity Theatre Liverpool (UK), Mainfranken Theater Würzburg, Theater Nordhausen, Badisches Staatstheater Karlsruhe.

Die Produktionen Cabaret Tschetchnenien (Sonderpreis) und Die große Depression (Beste Produktion), bei denen Sandra Dehler mitwirkte, wurden bei den Bayerischen Theatertagen 2009 und 2010 ausgezeichnet. Darüber hinaus wurden die folgenden von ihr ausgestatteten Inszenierungen Cabaret zum Fringe Festival in Edinburgh (UK) und die Inszenierung Refidim Junction zum Israel Theatre Festival nach Jerusalem eingeladen.
Am Theater Erlangen ist Sandra Dehler als Produktionsleiterin tätig und zeichnete für die Bühne und Kostüme von Draußen vor der Tür, Huck Finn, Malala und die digitale Produktion Else (ohne Fräulein) verantwortlich. Für die Bürgerbühne des Theater Erlangen stattet sie die nunmehr vierte Produktion Maskenball aus.