Unsere Kinder

weltweites Lesungs-Projekt zur Unterstützung der Kulturschaffenden in der Ukraine

Hier geht's zum Livestream am 05.05. um 19.30 Uhr

Ab dem 05.05.22 startet das weltweite Online-Lesungs-Projekt Das Gefühl des Krieges zur Unterstützung der Kulturschaffenden in der Ukraine. Gelesen werden Texte von ukrainischen Autor*innen, die ein eigenes Autoren-Theater in Kiew eröffnen wollten, doch dazu kam es nicht mehr.
Das Projekt wird über nachtkritik.plus gestreamt. Das Theater Erlangen ist bei der Auftaktveranstaltung zwar nicht dabei, jedoch werden wir einen Beitrag zu der nachfolgend geplanten Video- und Podcastreihe leisten.

Schauspielerin Alissa Snagowski wird den Text Unsere Kinder von Natalia Blok einlesen, den die Autorin für die weltweite Lesung über die Lage im Krieg in der Ukraine geschrieben hat. Die Lesung steht ab dem 08.05. in unserem YouTube-Kanal und als podcast (u.a. auf podcast.de) zur Verfügung.

Wer für die Kulturschaffenden und Menschen in der Ukraine spenden möchte, kann das über die Plattform betterplace.org tun.
Spender/-Innen bekommen dort auch eine Spendenquittungen. Die Spenden gehen zugunsten des Fonds der Autor/-Innen für Theaterkünstler/-Innen in der Ukraine, sowie humanitäre Hilfsprojekte.

weitere Infos zum weltweiten Online-Lesungs-Projekt Das Gefühl des Krieges gibt es unter: www.theatreofplaywrights.de

alle Lesung gibt es auch auf YouTube

Spielort

YouTube, Podcast.de

YouTube-Kanal
Podcast.de

Foto1: Natalia Blok; Rechte liegen bei der Autorin
Foto2: Alissa Snagowski (c)Theater Erlangen