Don Quijote

von Jakob Nolte nach Miguel de Cervantes nach der Übersetzung von Susanne Lange

„Ich weiß, wer ich bin!“ Voller Selbstgewissheit reitet seit über 400 Jahren der „Ritter von der traurigen Gestalt“ durch die abendländische Literatur. Kampfeslustig zieht er gegen Riesen (Windmühlen), gefährliche Ritter (Barbiere) oder feindliche Heere (Schafe) in die Schlacht ohne Feind, dafür mit dem besten Gefährten zur Seite, den man sich wünschen kann: Sancho Panza. 2002 wurde der Roman zum „Besten Buch aller Zeiten“ gekürt. Im Theater in der Garage kommt er in einer Spielfassung für zwei Spieler*innen auf die Bühne, die den Slapstick und Witz der Romanfiguren treffend nachzeichnet. Ähnlichkeiten zu manchem Zeitgenossen nicht ausgeschlossen …

Regie, Bühne & Musik ... Markolf Naujoks
Kostüme ... Theda Schoppe
Dramaturgie ... Udo Eidinger

Cast

Mit
Leon Amadeus Singer
und
Nina Lilith Völsch

Spielort

Theater in der Garage

Termine